Was ist „Massentierhaltung“?

Der Begriff „Massentierhaltung“ ist missverständlich und wird meist irreführend gebraucht, weil er unterstellt, dass die Haltung einer größeren Anzahl von Tieren deren Wohlbefinden und Gesundheit grundsätzlich beeinträchtige.

Indes gibt es weder eine eindeutige und unstrittige Definition für den Begriff, noch ist die Anzahl der Tiere in einem Stall oder in einem Betrieb entscheidend für das Tierwohl und die Gesundheit der Tiere. Entscheidend sind vielmehr Faktoren wie ausreichend Liegeplatz, die Möglichkeit zu Bewegung und Sozialkontakten, gute Luft- und Lichtverhältnisse, eine ausgewogene Fütterung sowie eine insgesamt tiergerechte Behandlung durch gut ausgebildetes Personal und eine rundum verantwortungsvolle Betriebsführung.