Wie werden Milchkühe heute gefüttert?

Das sogenannte Grundfutter für Milchkühe besteht aus Weidegras sowie Gras- und Maissilage. Silagen sind Futtermittel, die durch Ansäuern haltbar gemacht und in Silos gelagert werden. Das Grundfutter wird von den Milchbauern fast ausschließlich auf eigenen Flächen erzeugt.

Daneben erhalten die Kühe meist noch ein konzentriertes, energie- und eiweißreiches Mischfutter – das sogenannte Kraftfutter. Es wurde speziell für Milchkühe entwickelt und enthält oft Nebenprodukte aus anderen Bereichen der Lebensmittelproduktion, die in der Wiederkäuerfütterung sinnvoll genutzt werden können (zum Beispiel Palmkern- und Rapsschrot aus der Ölgewinnung).