Die pürierte Vitaminbombe: Smoothies mit Milch

Smoothies liegen voll im Trend. Die erfrischenden Köstlichkeiten sind in unendlichen Variationen schnell zubereitet und können aufgrund ihres hohen Nährstoffgehaltes sogar eine Mahlzeit komplett ersetzen. Bei Smoothies – im klassischen Sinn – werden Früchte und Gemüse so lange mit einem Stab- oder Standmixer püriert, bis sie eine trinkbare – oft dickflüssige – Konsistenz annehmen. Werden sie dann noch mit Milch ergänzt, kann das sowohl den Geschmack als auch den Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen um ein Vielfaches steigern.

Strawberry and banana smoothie in the glass

Tatsächlich muss es nicht immer Milch sein, die mit Obst und Gemüse in den Mixer wandert. Milchprodukte wie Joghurt und Buttermilch, oder im Sommer eine Kugel Vanilleeis, sind ebenfalls ideal, um einen exquisiten Smoothie zu zaubern. Egal welches Milchprodukt gewählt wird – immer bringt es eine große Menge an Kalzium und weiteren Mineralien, viele Vitamine sowie hochwertiges Eiweiß mit sich. Und zwar auf ganz natürliche Weise. So kann auf künstliche Proteine – für Viele ein beliebter Smoothie-Zusatz –  getrost verzichtet werden.

Ob süße Frucht oder etwas herzhaftes Gemüse – Milch passt zu beiden Varianten. Bei Frucht-Smoothies kann Fruchtjoghurt das Geschmackserleben noch intensivieren. Wer ganz kreativ werden möchte, sollte mal mit Kräutern experimentieren. Basilikum oder Rosmarin beispielsweise passen überraschend gut auch zu fruchtigen Aromen. Generell gilt: Bei der Zusammenstellung der Smoothies sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Rezeptideen zu Smoothies finden Sie unter www.landgemachtes.de