Internationaler Tag der Milch wird 60

Schon seit 1957 gibt es ihn, den Internationalen Tag der Milch, der von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und dem Internationalen Milchwirtschaftsverband (IDF) ausgerufen wird.

Der Weltmilchtag wurde von der FAO im Jahr 2001 einheitlich auf den 1. Juni gelegt, weil rund um dieses Datum bereits in einer Reihe von Ländern nationale Milchtage mit vielfältigen Aktionen gefeiert wurden. Heute wird weltweit auf vielfältige Art und Weise auf den Wert der Milch hingewiesen: mit Besuchen auf Milchviehbetrieben und Melkvorführungen, Aktionen mit Schulklassen, Konzerten, Tagungen und vielem mehr.

Die Liste der teilnehmenden Länder zeigt, dass der ITM rund um den Globus auf Interesse stößt. Entsprechende Aktionen wurden beispielsweise im Jahr 2016 aus über 40 Ländern gemeldet, darunter Afghanistan, Argentinien, Bangladesch, China, Finnland, Indien, Jamaika, Mongolei, Nepal, Nigeria, Tansania und die USA. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal ein globales Event, bei dem unter dem Motto „Raise a glass“ auch digital auf den ITM aufmerksam gemacht wird.

Die deutschlandweiten Aktionen zum Internationalen Tag der Milch finden Sie hier: http://milchwirtschaft.com/