Buttermilch

Bleibt bei der Verbutterung von Sahne übrig. Sie ist angenehm säuerlich, fettarm (höchstens 1 % Fett) und lecithinreich. Das bei der Butterung zugesetzte Wasser darf nicht mehr als 10 % des anfallenden Gesamterzeugnisses ausmachen. Bei Verwendung von Magermilch bei der Butterung darf die zugesetzte Magermilch nicht mehr als 15 % des Gesamterzeugnisses ausmachen. Bei „reiner Buttermilch“ sind diese Zusätze nicht erlaubt.