Beiträge

dialog-milch-kuehe

Forderung des UBA nach Abbau umweltschädlicher Subventionen

Die jüngste Forderung des Umweltbundesamtes (UBA) nach einer Erhöhung der Mehrwertsteuer für Fleisch und Milchprodukte führte zu einer regen und kontroversen Debatte unter Vertretern der Politik, Landwirtschaft und Verbraucherorganisationen. Während die Bedeutung eines erhöhten Klimaschutzes einhellig unterstrichen wird, stößt der Vorschlag einer Erhöhung der Mehrwertsteuer auf deutliche Kritik.
Von Nigel Williams, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9290294

Milchwirtschaft und Klimaschutz - ein Widerspruch?

Die Landwirtschaft ist in besonderer Weise vom Klimawandel betroffen. Auch sie muss ihre Bemühungen zur Minderung von THG-Emissionen am global vereinbarten <2°C-Limit ausrichten, um einen angemessenen Beitrag zur Bewältigung der globalen Herausforderung zu leisten.
Neue-Richtung

Überlegungen zu Marktentlastung, Tierschutz, Umweltschutz und Klimaschutz durch ein 2.Säule-Programm

Die Senkung der Kosten in der Milchviehfütterung durch einen verringerten Kraftfuttereinsatz und eine Steigerung des Grünfutteranteils ist möglich. Lesen Sie hier den Beitrag von Dr. Frieder Thomas über die Senkung der Milchmenge und der Erzeugungskosten.