Strukturwandel im Molkereiwesen

Der Trend zu weniger Unternehmen, dafür aber jeweils steigenden Verarbeitungsmengen macht laut der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) auch vor den Molkereien nicht Halt. Die Zahl der kleinen Betriebe mit einer jährlichen Milchaufnahme von bis zu 5.000 Tonnen ist in Deutschland zwischen 2009 und 2015 von 39 auf 16 gesunken. Demgegenüber hat sich die Zahl der Betriebe mit einer Milchaufnahme von mehr als 1.000.000 Tonnen pro Jahr von drei auf vier erhöht.

Betrachtet man allein die Rohmilchaufnahme der Molkereien nach Größenklassen, so ist sie mit 17.634.000 Tonnen im Jahr 2009 und 17.411.100 Tonnen im Jahr 2015 fast gleich geblieben.* Allerdings sank in dieser Zeit die von den Betrieben unter 5.000 Tonnen Jahresvolumen insgesamt aufgenommene und verarbeitete Milchmenge von 50.400 Tonnen auf 31.600 Tonnen pro Jahr, während sie bei den Betrieben mit mehr als 1.000.000 Tonnen pro Jahr anstieg. Sie wuchs hier von 2009 bis 2015 von 3.153.800 auf 4.811.500 Tonnen. Als Hauptgründe für diesen auch im Molkereiwesen zu beobachtenden Konsolidierungsprozess gelten laut Milchindustrieverband** angesichts des zunehmend globalisierten Markts die angestrebte Steigerung der betriebswirtschaftlichen Effizienz, das intensivierte Marketing sowie Investitionen in Innovationen.

Die Zahlen im Überblick*:

Milchaufnahme
Tonnen/ Jahr
Zahl der
Unternehmen
2009
Zahl der
Unternehmen 2015
Aufnahme in 1.000 Tonnen
2009
Aufnahme in 1.000 Tonnen
2015
<= 5.000 39 16      50,4      31,6
5.001-20.000 12 8      151,5      65,7
20.001-50.000 20 15    761,0    458,3
50.001-100.000 22 15 1.644,2 1.052,7
100.001-300.000 35 30 5.747,3 5.315,3
300.001-400.000 .   8 . 2.828,5
400.001-500.000   8 . 2.769,8 .
500.001-750.000   6   5 3.356,1 2.847,4
750.001-1.000.000 . .
> 1.000.000   3   4 3.153,8 4.811,5

* siehe BLE 01/2017 „Die Unternehmensstruktur der Molkereiwirtschaft in Deutschland“. Zusammen mit Milchsammelstellen und Käufern lag die Milchanlieferung im Jahr 2009 bei 28,2 Mio. Tonnen und in 2015 bei 32,7 Mio. Tonnen.
** http://milchindustrie.de/marktdaten/produktion/