Medien

Milch und Milchwirtschaft
Ihre Fragen – unsere Antworten. Informationen für Verbraucher.

milch

1. Was ist "Massentierhaltung"?

Der Begriff „Massentierhaltung“ ist missverständlich und wird meist irreführend gebraucht, weil er unterstellt, dass die Haltung einer größeren Anzahl von Tieren deren Wohlbefinden und Gesundheit grundsätzlich beeinträchtige.
wie-werden-heute-milchkuehe-gefuettert

2. Wie werden Milchkühe heute gefüttert?

Das sogenannte Grundfutter für Milchkühe besteht aus Weidegras sowie Gras- und Maissilage.
Bau-Kuhstall-neu-innen

3. Wieso werden Kühe mit Soja gefüttert?

In Deutschland verfüttern die Landwirte vorrangig einheimisches Futter - von eigenen Weiden und Äckern oder zugekauft vom Landhandel.
machen-hohe-milchleistungen-kuehe-krank7

4. Machen hohe Milchleistungen Kühe krank?

Ob hohe Milchleistungen von Kühen gesundheitliche Auswirkungen haben, wird von Wissenschaftlern unterschiedlich gesehen.
wie-wachsen-kaelber-auf

5. Wie wachsen Kälber auf?

Neugeborene Kälber haben meist ein schwaches Immunsystem und noch keine Energiereserven, um Krankheiten zu überstehen, die durch ausgewachsene Tiere, auch durch die Muttertiere, übertragen werden können.
kuehe

6. Warum haben Kühe keine Hörner mehr?

Die Hörner der Kühe bedeuten eine hohe Verletzungsgefahr - für die Tiere selbst (zum Beispiel bei Rangkämpfen), aber auch für die Menschen, die sich um die Tiere kümmern.
wie-alt-wird-eine-milchkuh

7. Wie alt wird eine Milchkuh?

Eine Milchkuh wird in Deutschland durchschnittlich knapp fünfeinhalb Jahre alt, wobei sie länger als drei Jahre als Milchkuh gehalten wird.
pressebild-tierarzt

8. Wann und wieso werden Kühe mit Antibiotika behandelt?

Rückstände von verabreichten Antibiotika werden bei Kühen über Kot, Urin und die Milch ausgeschieden.
webinar-am-donnerstag

9. Warum sieht man nur noch so wenige Kühe auf der Weide?

Die Weidehaltung kommt der natürlichen Haltungsform von Kühen am nächsten.
nachhaltigkeit

10. Wie sieht die heutige Milchkuhhaltung aus?

ln Deutschland gibt es hauptsächlich zwei Stalltypen: Der Anbindestall, der bis in die 1980er Jahre die klassische Form der Milchviehhaltung war; und der heute weit verbreitete Boxenlaufstall, in dem sich die Kühe frei bewegen können.